Nordsee-Urlaub-Magazin 2021 #1

Weiter Blick und neue Ideen I ch bin vor ein paar Jahren in meine Heimat zurückgezogen, weil sie mir gefehlt hat. Weil ich den weiten Blick und die gute Luft vermisste, den unaufgeregten Menschenschlag, den freundlich-ländlichen Umgangston. Nach Jahrzehnten des Großstadtlebens – das natürlich auch nicht ohne Reiz war – bin ich ziemlich froh, wieder hier zu sein. Und stelle fest: Oberflächlich gesehen ist vieles, wie es immer war. Guckt man aber genauer hin, gibt es viele neue Impulse. Neue Menschen mit frischen Ideen. Einige werden Sie in diesem Heft kennenlernen. Die junge Sabrina Schuhmacher, zum Beispiel, eine Modedesignerin, die ihre Ärmel hochkrempelt und ein altes Hand- werk nutzt, um Neues zu schaffen. Oder die neuen Ideen der Touristiker, die den Gästen mehr bieten wollen als Ferienwohnung und Strand. Es wird Sie wundern, wie viele verschiedene Möglichkeiten es mittlerweile gibt, hier oben zu übernachten. Und zwar direkt am Strand, in der ersten Reihe also. Und ich rede hier nicht vom Zelten und nicht einmal von Wohnmobil-Stellplätzen. Nein, es geht viel exotischer. Andere Küstenbewohner wiederum gucken gern auch mal zurück und lassen andere daran teilhaben. Denn die Geschichte Ihrer Urlaubsregion ist nicht uninteressant. Es ist eine Grenzregion zwischen Land und Wasser, und im Wechselspiel dieser beiden Elemente hatte mal das eine und mal das andere die Oberhand. Gut möglich, dass dort, wo Sie jetzt stehen, früher mal Meer war. In der Geschichte über die Harlebucht erfahren Sie mehr. Und dann geht Urlaub ja auch durch den Magen. Je nachdem, wann Sie zu uns kommen, werden Sie landestypische Gerichte im Angebot finden. Krabben- brötchen oder Maischollen kennen Sie vielleicht schon. Aber Updrögt Bohnen? Birnen mit Speck? Alles ganz köstlich und in diesem Magazin zu finden. Viel Spaß beim Lesen! Imke Oltmanns

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=